Bin ich geeignet den Beruf des Ergotherapeuten auszuüben?

Bin ich geeignet den Beruf des Ergotherapeuten auszuüben?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten: Anderen zu helfen ihren Alltag zu bewältigen, das gehört zu den Hauptaufgaben eines Ergotherapeuten. Grundsätzlich gibt es einige Voraussetzungen die man mitbringen sollte, um den Beruf des Ergotherapeuten erlernen zu können. Hierzu gehören ein guter Realschulabschluss, eine Fachhochschulreife oder Abitur. Daneben ist die gesundheitliche Eignung, Kontaktfreudigkeit, Achtung gegenüber seinen Mitmenschen, Einfühlungsvermögen, handwerkliches Geschick und Kreativität wichtig.

In dieser Tätigkeit muss oftmals zugepackt werden, weshalb eine gewisse körperliche Fitness notwendig ist. Vor allem ist aber ein kompetenter Umgang mit den Patienten unter pädagogischen, sozialen und psychologischen Gewichtspunkten wichtig. Natürlich sind auch ein medizinisches Verständnis Voraussetzung. Der Therapeut muss sich individuell auf jeden Patienten einlassen können und diesen oft über Monate oder Jahre hinweg intensiv betreuen. So gehören der Umgang mit Ängsten und Wutausbrüchen von Patienten ebenso dazu, wie Niedergeschlagenheit bei schweren Erkrankungen oder starke Aufgewecktheit, wie beispielsweise bei ADHS Kindern.

Ein Praktikum in einer Klinik, einem Reha-Zentrum oder in einer Praxis kann helfen den Berufswunsch und die Vorstellungen vom Berufsbild kritisch zu überprüfen.

7 Kommentare

  1. Anja Kaulmann sagt:

    Hallo!

    Mich würde interessieren, ob es auch Altersgrenzen gibt. Ich bin 46, habe Mittlere Reife, eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin und in diesem Beruf 13 Jahre gearbeitet. Als meine beiden Kinder geboren sind habe ich 10 Jahre als Tagesmutter gearbeitet. Nun sind meine Jungs groß, und ich möchte noch mal neu anfangen und den Beruf des Ergotherapeuten erlernen. Die Frage ist nur, lohnt sich das noch, ich meine wie groß ist die Chance, als fast 50 jährige angestellt zu werden? Bitte ehrliche Antworten!

    VA:F [1.9.13_1145]
    Rating: 2.1/5 (7 votes cast)
    VA:F [1.9.13_1145]
    Rating: +13 (from 15 votes)
    • Susanne Sixl sagt:

      Hallo Anja,

      die gleiche Frage stelle ich mir mit 47 J. auch und wäre sehr daran interessiert, welche Antworten du auf deine Frage hier bekommen hast.
      Wäre es viel Aufwand für dich, mir kurz irgendwelche Hinweise oder Verweise zu mailen, um mich witer zu informieren?
      Würde mich sehr freuen… und sorry, dass nun keine Anworten von mir kamen :-(
      Liebe Grüße
      Susanne Sixl (Bayern)

      VA:F [1.9.13_1145]
      Rating: 3.0/5 (7 votes cast)
      VA:F [1.9.13_1145]
      Rating: +1 (from 5 votes)
    • Su Horrmann sagt:

      Hallo Anja!
      Würde mich gerne mit Dir über das Thema spätere Weiterbildung austauschen. Bin 43 Jahre alt und Mutter eines 5 jährigen Sohnes. Interessiere mich für den Beruf Ergotherapeuten und frage mich ebenfalls, ob ich mit dieser Weiterbildung noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt habe.
      Freue mich auf Antwort und bedanke mich schon jetzt!
      Viele Gruesse
      H.S.

      VA:F [1.9.13_1145]
      Rating: 2.9/5 (10 votes cast)
      VA:F [1.9.13_1145]
      Rating: +3 (from 5 votes)
    • Birgit sagt:

      Hallo Anja,

      ich stehe heute vor der Entscheidung, die Du vor 2 Jahren grtroffen hast. Mich würde interessieren ob Du die Ausbildung zur Ergotherapeutin machst und wie Du Deine damaligen Fragen heute beantworten würdest. Ich bin jetzt 49 Jahre alt und die Entscheidung fällt mir ziemlich schwer.

      Ich würde ich sehr freuen, von Dir eine Antwort zu erhalten und sende sonnige Grüße

      Birgit

      VA:F [1.9.13_1145]
      Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
      VA:F [1.9.13_1145]
      Rating: +2 (from 2 votes)
      • Bärbel sagt:

        Hallo Birgit,
        habe heute Deine Nachricht gelesen und ich stehe jetzt vor dem gleichen Problem.Auch mir fällt diese Entscheidung nicht leicht, weil ich auch 49 Jahre alt bin.
        Wie hast Du Dich entschieden, welche Antworten hat Anja Dir gegeben. Über eine Antwort würde ich mch freuen.
        Gruss Bärbel

        VA:F [1.9.13_1145]
        Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
        VA:F [1.9.13_1145]
        Rating: +1 (from 1 vote)
  2. clw sagt:

    Hallo Anja,

    auch ich stehe vor der Entscheidung einen kompletten beruflichen Neuanfang zu starten.Ich bin 41 Jahre alt. Über eine Auskunft zu den vor mir schon gestellten Fragen , würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüsse
    Claudia

    VA:F [1.9.13_1145]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.13_1145]
    Rating: +1 (from 1 vote)
  3. Johanna Dittmann sagt:

    Hallo an Alle, freue mich gerade, in diesem Forum soviele Ü-40jährige zu finden, die wie ich einen beruflichen Neustart vorhaben!!
    Ich habe vor einem Jahr meinen Erzieherberuf an den Nagel gehängt, und interessiere mich für die verkürzte Ausbildung zur Ergotherapeutin. Bin über die Arbeitsagentur und Rentenvers. durch eine ganze Palette an Gutachten gelaufen, alle mit eindeutigem OKAY für diese Ausbildung/ Weiterqualifizierung.
    Nur: in ganz Bayern besteht keine Möglichkeit zur verkürzten Schulung. Bin durch meine 14jährige Tochter auch noch an die Schule hier gebunden, obwohl ich auch überlegen muss, für 2Jahre wegzuziehen, wer kann mir weiterhelfen oder Tipps geben?? Kollegiale Grüße von Johanna

    VA:F [1.9.13_1145]
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
    VA:F [1.9.13_1145]
    Rating: +4 (from 4 votes)

Dein Kommentar